Radrennen der Ruderer 2015

Am 03.10.2015 hieß es beim mittlerweile 36. ANGARIA-Radrennen 2015 rund um den Brelinger Berg in der Wedemark wieder „Startampel auf Rot…GRÜN!“. Das ausgesprochen gut besetzte Meldefeld mit insgesamt 58 Teams, von denen rund 14 Rudererteams waren, machte schon im Vorfeld Hoffnung auf spannende Rennen und schnelle Zeiten. Das Wetter trug das seine zu einer insgesamt rundum gelungenen Sportveranstaltung ohne Stürze, mit einer ausgesprochen freundschaftlichen Atmosphäre bei. Besonderer Dank gilt neben Fahrern und Organisationsteam dabei auch den rund 25 freiwilligen Volunteers aus dem Kreise der Aktivitas und befreundeter Vereine – Ohne diese ist eine derart aufwendige Veranstaltung gar nicht zu bewältigen. Die Helfer machten dabei das Beste aus ihrer SituationP1030078 und haben sich mit aus der Rennkasse bereitgestelltem Speis und Trank bestmöglich den Nachmittag versüßt. Aber auch Zuschauer und Fans die im Start-Ziel-Bereich zahlreich vertreten waren trugen zur guten Stimmung bei. Die schnellste Zeit des Tages auf dem rund 51km langen Kurs konnte das Team „Sekundenjäger“ mit 1:05:38 und einer schnellsten Rundenzeit von 21:47 Minuten erreichen. Bei den Ruderern gewannen die Ruderer aus Hamburg vom Hamburger und Germania Ruder-Club. As schnellste Ruderinnen gewannen die kreativen „Turnbeutel“ um Elke Hipler, Chrissi Hennings, Katrin Thiem und Lena Bachus. Traditionell endete das Radrennen mit einer gewohnt großartigen Party bei Angaria – die ganz passend zum Rennen – auch eine herausragende Stellung in der jüngeren Angariageschichte einnimmt, da sich erfreulicherweise wirklich viele Radfahrer und zahlreiche weitere Freunde der Aktivitas adh zum gemeinsamen Feiern einfanden. AH Martijn und AH JP heizten als DJ der Menge ein, welche sich mit einer ausgelassenen Performance bedankte. Ein gelungener und würdiger Abschluss für ein grandioses Rennen.