Kampf um die Titel in Wolfsburg

Am vergangenen Wochenende ging es für unsere Angaren zur

Landesmeisterschaft ins benachbarte Wolfsburg. Für einige zum Rudern, für andere in verschiedenen Vereinen in Trainerfunktion.

Am Samstag ging es für Jannis im Einer, für Lasse und Konrad in diversen Team Nordwest und Celler RV Booten und für Sven, Kurby, Tom und Marius im 4- über die Sprintdistanz ans Werk. Im 4- war es dann doch etwas hektisch, sodass die benachbarten Bahnen recht genau erkundet wurden – in gesteuerten Booten ist das Sprintrudern einfach bekömmlicher.

Am Sonntag ging es dann nach recht kurzer Erholung und vorangegangenen Aufräumarbeiten nach dem Sommerfest wieder nach Wolfsburg, um im Achter über die 1000 m anzugreifen. Zuvor hatte sich Kurby noch entschieden mit Zweierpartner Paul vom DRC im Doppelzweier zu starten. Nach der Nachricht über Lasses Sieg im 4x- waren natürlich alle in der Achterbesetzung besonders motiviert. In einem spannenden Rennen, in dem man alle verbliebenen „Körner“ verschießen konnte, wurde dann ein Solider zweiter Platz hinter dem gewohnt starken Team Nordwest mit Bugelfe Konrad Thibaut aus den Reihen der Angaria geholt.