Roseninsel 8er 2019 – Angaria Männerachter gewinnt Kampf gegen Wellen und andere Boote auf dem Starnberger See

Alpenpanorama

Am Wochenende des 28. September ging es für die Angaren Kurby, Tom, Sven, Malte, Owen, Hauke, Jannis und Marius mit Steuerfrau Sophie nach München zum Roseninsel Achter an den Starnberger See. Nach langer Anreise und kurzer Nachtruhe ging es am Samstagmorgen auf den welligen See zum Start im offenen Achter. Schon nach wenigen hundert Metern konnte man sich vor dem Hauptfeld postieren. Gleichzeitig war aber auch klar, dass die Herausforderung im Rennen auch darin lag den Achter über Wasser zu halten, da schnell so viel Wasser ins Boot gelaufen war, dass die Rollschienen mit Wasser bedeckt waren. Glücklicherweise konnte die Mannschaft das Boot, nicht zuletzt dank Sophie, die zwischenzeitlich mit ihren beiden Schuhen Wasser schöpfte, das Boot über Wasser halten und nach 47,32 Minuten den Sieg in der Wertung des offenen Achters einfahren. In der Gesamtwertung mit 76 Booten belegte man den neunten Platz.

O’zapft is!

Nach einer warmen Dusche wurde dann schnell das Boot abgeriggert und die Mannschaft begann die Kohlehydratspeicher mit bayrischen Hopfenspezialitäten wieder zu befüllen.

Das Event ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Viel Dank an den Münchener Ruder- und Segelverein für die Organisation und die Beherbergung.