Drittes Rennwochenende in Krefeld

Das dritte Rennwochenende der Flyeralarm Ruder-Bundesliga steht vor der Tür. Auf dem Elfrather See in Krefeld werden sich die 45 Achter der drei Ligen am kommenden Samstag messen.

Nach den ersten beiden Rennwochenenden kam die Rudergemeinschaft Angaria nicht über den 12. Platz hinaus. Diesmal soll nun endlich ein einstelliger Platz herausgefahren werden. Dass dies nicht leicht wird, ist allen Beteiligten klar. Zumal seit Rauxel kaum Gelegenheit war, an den technischen Mängeln zu arbeiten, die Trainer Martijn Oosterbaan aufgedeckt hat. Grund hierfür waren unter anderem die Deutschen Hochschulmeisterschaften, da die Athleten ihren Trainingsschwerpunkt in den vergangenen Wochen ganz klar auf die 1000 Meter-Distanz legten. Für das Sprinttraining blieb daher nur wenig Zeit, und darüber hinaus musste die Mannschaft im Vergleich zu den ersten beiden Regatten erneut auf einigen Positionen umbesetzt werden. Auf der Schlagposition gibt an diesem Wochenende Thomas Weitzel den Rhythmus vor, und er ersetzt damit den fehlenden Damian Senn. Hinsichtlich Rauxel musste zudem noch auf drei weiteren Positionen umbesetzt werden. Wie gut sich die wiederum neu formierte Mannschaft auf dem Elfrather See präsentieren kann, darf mit Spannung erwartet werden.

Mannschaft Krefeld:

Steuerfrau: Sabine Jäger

8. Thomas Weitzel
7. Mark Bitter
6. Christoph Müller
5. Kerem Mursaloglu
4. Jakob Mohrmann
3. Andreas Betzler
2. Stephan Magdu
1. Jan-Hendrik Brockmann

 

Schreibe einen Kommentar