Rudern

Die Rudergemeinschaft Angaria bietet viele Möglichkeiten, (Ruder-) Sport zu betreiben. Neben dem sehr gut ausgestatteten Hantelhaus im Garten des Geländes, steht die komplette Palette der olympischen Rennboote für das Training zur Verfügung. Darüber hinaus kann eine ansehnliche Flotte an Gig- und Rennboote im allgemeinen Ruderbetrieb genutzt werden. Die Organisation des Trainings geschieht in Eigenregie der Aktiven, in erster Linie durch den Sportwart.

Der Ruderbetrieb findet auf einem sechs Kilometer langen Flussstück auf der Ihme und Leine statt.

Entlang dieser Gewässer können mehrere Rundstrecken ‘im Grünen’ zum Jogging genutzt werden. Weiterhin ist die Nutzung des hannoverschen Ruderstützpunktes am Stichkanal möglich.

Neben dem Rudern wird bei den Angaren noch viel Rad gefahren – nicht zuletzt deswegen findet auch alljährlich im Oktober das Radrennen der Ruderer (Vierer-Mannschaftszeifahren) statt. Der Sportbetrieb wird von der Altherrenschaft finanziert.

Schreibe einen Kommentar