London ’14: Wanderfahrt auf der Themse

Donnerstagnachmittag. Abfahrt nach London. Dieneu_01 Vorzeichen sind gut, sogar Pana und Heuer sind pünktlich.

Die Anreise verlief problemlos, unser Sammeltransport erreichte London rechtzeitig für eine Trainingseinheit am Freitagvormittag.

Das Wetter war gut, Sonne und 15° Celsius ließen auf ein Rennen unter guten Bedingungen hoffen.

Am Samstag gingen wir gut vorbereitet aufs Wasser und machten uns bei stark auffrischendem Wind auf den Weg zum Start. Dort angekommen, war der Wind, trotz Sonnenschein im Zielbereich, zu einem regelrechten Sturm ausgeartet.

Das Rennen wurde dennoch fast pünktlich gestartet und die ersten ca. 100 Boote gingen über die Startlinie in Mortlake. Als selbst geübte Mannschaften auf den vorderen Startplätzen wortwörtlich baden gingen, wurde das neu_01Rennen nur wenige Minuten vor unserem Start abgebrochen.

Nachdem wir zwei mehr oder weniger gemütliche Stunden am Start auf das Abflauen des Windes gewartet hatten, durften wir wieder zurück zu unserem Ablegeplatz in Barn Elms rudern.

Nach dem Totalausfall im vergangen Jahr (Link), bei welchem das Rennen schon am Vortag abgesagt wurde, sehen wir aber Fortschritte, um wieder einmal ein Rennen beim Head ofthe River Race absolvieren zu dürfen. Es bleibt uns lediglich, auf die Ausgabe 2015 zu hoffen. Der Veterans Head am Sonntag fand unter traumhaften Bedingungen wie geplant statt.

Die Londonfahrer

Schreibe einen Kommentar