Regatta Celle 2014: Siegreich in den Samstagabend

celle_2014Am 4. Oktober 2014 war es wieder soweit: die Celler Regatta stand vor der Tür. Angaria ging mit neun Angaren an den Start  und konnte bei Sonnenschein und besten Bedingungen 3 Siege und einen dritten Platz erkämpfen.

Marcus O’Connor erruderte sich im Einer den ersten Sieg gegen einen altbekannten Gegner und konnte seine offene Rechnung von damals begleichen. Dass er physisch in topform war, bewies er auch im Mixed-2er mit demnächst HD Teresa Punsmann. Die intensiven Trainingseinheiten der beiden wurden mit Gold belohnt.
Das wichtigste Rennen war jedoch der Achtercup, gesponsert von der Xental Zahntechnik. Hier gingen fünf Achter an den Start. Nach einem zweiten Platz im Vorlauf ging es für Angaria, die aufgrund von akutem Männermangel spontan auf AH Patrick Bartels zurückgreifen mussten (vielen Dank an dieser Stelle), ins B-Finale. Der improvisierte Achter um Thomas Weitzel, Niklas Reisser, Marcus O’Connor, Steffen Meyer, Theelko Gerken, Patrick Bartels, Benedikt König, Christoph Heuer und Steuerfrau Teresa Punsmann erkämpfte sich mit deutlichem Vorsprung einen insgesamt dritten Platz und gewann vor den Lokalmatadoren Herman-Billung Celle und dem Celler Ruderverein und damit 100 Euro.

Benedikt König nahm außerdem noch an dem Verlobungs-Verzeihung, Verlosungszweier teil und konnte mit seinem 2er Partner, Nils Renner aus Salzgitter, die Regatta erfolgreich beenden.

Den Samstagabend genoss der Angaria-Kader im Schweinestall und die Gourmet-Gaumen wurden mit Spezialitäten aus der italienischen Küche verwöhnt. Zur Freude aller Anwesenden kam der gern gesehene Gast Karsten aus Jever vorbei, der noch für sehr viel Heiterkeit sorgte.

{gallery}2014/Celle{/gallery}

Schreibe einen Kommentar